Internationale Woche der Schmal- und Smarttextilien

19.-23. Februar 2018, Mönchengladbach

texware/CS: ERP-Software Textil | Bekleidung; Warenwirtschaft

 

Die Veranstaltung der Hochschule Niederrhein hat sich mittlerweile als Branchentreffpunkt fest etabliert. Die Organisatoren Prof. Dr. Ing. Math. Yordan Kyosev und Prof. Dr. ir. Anne Schwarz-Pfeiffer stellten erneut ein spannendes Programm zusammen.

 

Trafen sich am ersten Tag die Flechter und Seiler, so kamen am zweiten Tag die Hersteller von Schmalgeweben zusammen. Der Folgetag stand unter dem Oberbegriff smart textiles und beleuchtete die Technologien Sticken und Drucken zum Verbinden von Textil und Elektronik.

Dass an den Hochschulen neben Grundlagenforschung auch sehr anwendungsorientierte Entwicklung betrieben wird, stellten die Mitglieder mehrerer deutscher und europäischer Hochschulen mit ihren Arbeiten vor. Die Hochschule Hof überzeugte mit einer eigenentwickelten Problemlösung für geflochtene 3D-Strukturen. Auch die präsentierten Arbeiten der Studenten der Hochschule Niederrhein zeigten durchweg ein hohes Niveau.

„Digitalisierung der textilen Prozesskette“

Zu dem Thema „Digitalisierung der textilen Prozesskette“ konnte Herbert Witzgall von der update texware GmbH in seinem Vortrag über Projekte berichten, bei denen Bandwebmaschinen der unterschiedlichsten Maschinengenerationen vernetzt werden, um so einen Datenfluss in beide Richtungen zu schaffen. Auch wenn die meisten Unternehmen erst bei „Industrie 3.5“ stehen, schafft nur eine integrierende Software wie texware/CS die Voraussetzung für Industrie 4.0.

In weiteren Vorträgen der Maschinenhersteller zeigte sich die riesige Bandbreite der Möglichkeiten. Viele nutzten die Gelegenheit, sich an den Ständen der Aussteller im Foyer weiter zu informieren. Highlight an unserem Stand war die grafische Planungssoftware texware/CS.Planboard speziell für Bandweber mit mehreren Gängen pro Maschine.

Für nähere Informationen zu unserer Softwarelösung texware/CS  stehen Ihnen Hr. Herbert Witzgall unter +49 9221 895-41 bzw. witzgall@texware.de und Fr. Petra Hoffmann unter +49 9221 895-350 bzw. hoffmann@texware.de gerne zur Verfügung.